Logo

INTEGRAL Versionshistorie

Version 07.14.004 vom 03.05.2019 (Patch)

Hinweise

    Die in den Hinweisen zu INTEGRAL-Patch 07.14.003 aufgeführten Known Bugs konnten in diesem Patch behoben werden.

Behobene Fehler

  • Datenbank und Varianten

Bugfix zu Ticket #841154 - Absturz beim Versuch ein Virtuelles Netz von einem unbekannten Datenbank-Server zu laden.

  • Datenbank und Varianten

Beim Ausführen von CREATE DATABASE wurde die Collation auf latin1_german1 gesetzt, obwohl der Character Set der Session nur auf latin1 festgelet ist.

  • Datenmodell

Die Angabe der Blindleisstungs-Einspeisermodelle in den Eingabemasken der Einspeisungen stimmte z. T. nicht mit den Angaben in den Komponententabellen überein.

  • Berechnungsverfahren

Wurde die Spannung eines Knoten gleichzeitig von einem Zweiwickler und einem Dreiwickler geregelt, lieferte die Lastfluss-Berechnung falsche Ergebnisse für diesen Knoten.

  • Berechnungsverfahren

Bei 3-Wicklern mit kombiniertem Längs-Querregler wurde die Übersetzung ggf. falsch berechnet

  • Berechnungsverfahren

Bugfix in der Lastfluss-Optimierung: Absturz wenn eine Summennebenbedingung abgeschaltete Zweige enthält

  • Berechnungsverfahren

Bugfix in der Lastfluss-Optimierung: Zweige am Rand des Beobachtungsbereichs wurden ggf. nicht als Ausfall berücksichtigt, obwohl explizite Ausfälle vorgegeben waren.

Realisierte Wünsche

  • Benutzeroberfläche

Makro-Aufruf zum Erstellen einer GUID hinzugefügt: var guid = FghSystem.erzeuge_guid_string(prefix)

Der Funktion kann optional als Parameter ein Prefix zum Voranstellen an die GUID mitgegeben werden. Der Default ist ein Unterstrich als Prefix, wie in CGMES verwendet.

  
  • Berechnungsverfahren

Einhaltung der Wirkleistungsgrenze an HGÜ-Köpfen auch am DC-Slack bei Winkelregelung von Multi-Terminal_HGÜ

  

Version 07.14.003 vom 05.04.2019 (Patch)

Hinweise

    In der Lastfluss-Berechnung haben wir einen Fehler gefunden, der seit INTEGRAL Version 7.14.001 besteht und in der aktuellen Version 7.14.003 noch nicht behoben werden konnte:

    • Bei Dreiwicklungstransformatoren mit kombinierter Längs- und Querstufung weicht das Übertragungsverhalten von den Erwartungen ab, so dass es zu Abweichungen der Lastfluss-Ergebnisse kommt.

    Darüber hinaus gibt es ein offenes Ticket #962356 bei dem festgestellt wurde dass sich das Regelungsverhalten von Dreiwicklungstransformatoren scheinbar von dem äquivalent parametrierter Zweiwicklungstransformatoren abweichen kann, falls diese gemeinsam mit einem mit einem HGÜ-Kopf die Spannung eines Knoten regeln.

Behobene Fehler

  • Datenbank und Varianten

Bugfix: Ab MySQL 5.7.22 wird der SQL-Mode "MYSQL40" nicht mehr unterstützt

  • Datenbank und Varianten

Bugfix bei Verlust der Datenbankverbindung

  • IO

Bugfix CGMES-Schnittstelle: Vorzeichen von ControlArea.netInterchange korrigiert

  • IO

Bugfix CGMES-Schnittstelle: Fehlerhafte Referenz von DCLineSegment auf DCLine korrigiert

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #877075: In der kombinierten Kraftwerkstabelle funktioniert nicht mehr das Aufrufen der gemeinsamen GUI sofern man eine Netzeinspeisung und Generator gleichzeitig auswählt.

  • Berechnungsverfahren

Bugfix in der Lastflussberechnung: Von der Stufenstellung abhängige uk und Pk beim Trafo2W mit Querregler wurden nicht berücksichtigt.

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #341963: Die Angabe des Blindleistungs-Grenzmodells in der Maske von Netzeinspeisungen wurde ggf. falsch in das Datenmodell übernommen bzw. falsch in der Maske angezeigt.

Realisierte Wünsche

  • IO

CGMES-Schnittstelle: INTEGRAL-spezifische Parameter in DCConverterUnit mit Namespace FGH hinzugefügt

  

Version 07.14.002 vom 13.03.2019 (Patch)

Behobene Fehler

  • Berechnungsverfahren

Bugfix im Lastfluss: Die PV-PQ-Umwandlung wurde nur durchgeführt wenn in den Steuerdaten das neue Verfahren "PVPQ Switching" ausgewählt war

  • Berechnungsverfahren

Bugfix zu Ticket #705146: In der Lastflussberechnung wurden Transformatoren mit Spezialregelung "Typ Meeden" nicht korrekt behandelt, wenn der obsolete Winkel der Zusatzspannung angegeben war

  • IO

Beim CGMES-Export wurden die Namen von VoltageLevel nicht wie vorgesehen exportiert.

  • Berechnungsverfahren

Bugfix zu Ticket #885733: Absturz beim Laden einer Grafik nach einer Netzwerkreduktion

  • Berechnungsverfahren

Die Lastfluss-Optimierung benötigte fast immer die maximale Anzahl an Iterationen

  • Berechnungsverfahren

Zwei direkt nacheinander durchgeführte Lastflustfluss-Optimierungen lieferten unterschiedliche Ergebnisse. Ursache war, dass intern die optimalen Einstellenungen der vorherigen Optimierung als Grundlage für die nachfolgende Berechnung verwendet wurden, obwohl in den Steuerdaten angegeben war, dass ein Undo nach Berechnung durchgeführt werden sollte.

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #112154: Anschließen eines neuen Querzweigs an ein neu angelegtes Schaltfeld funktionierte nicht

Realisierte Wünsche

  • IO

Wunsch aus Ticket #111929 umgesetzt: Beim CGMES-Export soll die Location den gleichen Namen erhalten wie die zugehörige Substation.

  

Version 07.14.001 vom 19.02.2019 (Major Release)

Hinweise

    Die Beobachtungsbereiche der Lastfluss-Optimierung können nun aktiviert/deaktiviert werden. Für bestehende Beobachtungsbereiche ist das Flag zunächst nicht aktiv. Vor Durchführung einer Ausfallapproximation bzw. Lastfluss-Optimierung muss daher der zu verwendende Beobachtungsbereich explizit aktiviert werden!


    Die Beispielmakros aus unserer Makro-Schulung befinden sich im Unterverzeichnis "skripte\Tutorial Makroumgebung".

Behobene Fehler

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #369697 - Neue Methode gib_alle_zusammengeschalteten_knotenerg bei SEListe liefert alle verbundenen KnotenErg.

  • Datenbank und Varianten

Bugfix zu Ticket #377605 - Kommentare gingen beim Kopieren eines Datensatzes in der Datenbamk verloren

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #332101 - Berechnung der Summen für MultFaktoren stürzte ab, wenn kein spannungsführendes Teilnetz existierte.

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #917817 - Absturz während der Ausführung eines Makros

  • Datenmodell

Bugfix zu Ticket Int-520 - Phasenschieber-Flag bei Einspeisungen entfernt, die offensichtlich keinen Phasenschieberbetrieb fahren können

  • Benutzeroberfläche

CGMES-Schnittstelle: Absturz beim CGMES-Export behoben, wenn man in einem aus CGMES importierten Datensatz Betriebsmittel umhängt.

  • Benutzeroberfläche

CGMES-Schnittstelle: Beim Export von HGÜ wurde keine DCLine als Container für DCLineSegment exportiert

  • Benutzeroberfläche

Lastfluss-Optimierung/Ausfallapproximation: Absturz behoben, wenn in einer Ausfallsituation mit mehreren Zweigen einzelne zweige ausgeschaltet sind.

  • Berechnungsverfahren

Die Reproduzierbarkeit von Lastfluss-Ergebnissen wurde erhöht, indem die Reihenfolge der Knoten in der Funktionalmatrix deterministich bestimmt wird

  • Datenbank und Varianten

Bugfix zu Ticket #903302 - Performanceverbesserung beim Löschen aus der Datenbank

  • IO

Beim Import von NNF-Daten dürfen nun auch Leerzeichen im Dateipfad enthalten sein

  • Berechnungsverfahren

Bugfix zu Tickets #476340 und #675486 - Absturz beim Speichern nach einer Netzwerkreduktion. Es werden nun Schaltanlagen nur noch reduziert, wenn für alle Sammelschinen das Reduktionsflag gesetzt ist.

  • Grafiken

Absturz beim Auflösen von X-Knoten

  • IO

DTF-Datensätze mit Modifikationen (Varianten-Informationen) können nun wieder importiert werden

  • IO

Bugfix zu Ticket #407770 - Export für CAPE: Fehler beim Export von KW-Blöcken behoben. Wo möglich Logging verbessert.

  • Benutzeroberfläche

Makrofunktion zum Löschen einer Typenbibliothek verursachte Absturz

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #178832 - Kosmetik im Projektmanager

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #616264 - Absturz bei der Ausführung eines Makros

  • Berechnungsverfahren

Bugfix zu Ticket #277676 - Unterschiedliche Berechnungsergebnisse zwischen Lastfluss und UNIFEH mit Vorbelastung

  • Berechnungsverfahren

PST-Optimierung: Status wurde falsch zurückgegeben

  • Benutzeroberfläche

PST-Optimierung: Trafos mit Winkel 180° wurden als PSTs interpretiert

Realisierte Wünsche

  • Berechnungsverfahren

Lastfluss-Berechnung: Bei Transformatoren können die verschiedenen Regelungen flexibler parametriert werden (z. B. gleichzeitig Spannungsregelung und Wirkleistungs-Flussregelung)

  
  • Benutzeroberfläche

Falls gewünscht können anstelle von mysql.exe und mysqldump.exe FGH eigene Tools für den Im-/Export von SQL-Dateien in INTEGRAL genutzt werden. Dies kann in den Steuerdaten unter der Rubrik "Allgemein" eingestellt werden.

  
  • Datenbank und Varianten

Neben der Datenbank-Engine MyISAM wird nun auch InnoDB (MySQL) sowie Aria und XtraDB (MariaDB) unterstützt. Weiterhin wird die Kompatibilität zu MySQL 8. bestätigt.

  
  • IO

SQL-Dateien können nach dem Export automatisch gezippt werden bzw. beim Import automatsich entpackt.

  
  • IO

CGMES-Schnittstelle: Implementierung des GeographicalLocation-Profile

  
  • IO

CGMES-Schnittstelle: Sichern von INTEGRAL-spezifischen Parametern in einem FGH-eigenen Namespace (bspw. UKZ, Langname, Rang-Regelung ...)

  
  • Datenmodell

Lastfluss-Optimierung/Ausfallapproximation: Beobachtungsbereiche der Lastfluss-Optimierung können nun aktiviert/deaktiviert werden.

  
  • Benutzeroberfläche

In der Schaltfeldtabelle wurde eine Spalte mit den verbundenen Netzgruppen ergänzt

  
  • Berechnungsverfahren

Lastfluss-Berechnung: Implementierung eines neuen optimierten Algorithmus zu PV-PQ-Umwandlung

  
  • Benutzeroberfläche

Makro-Funktion zum gleichzeitigen Löschen mehrerer Netzobjekte ergänzt "Netz.loesche_netzobjekte( Array_mit_Netzobjekten )"

  

Version 07.12.002 vom 09.11.2018 (Patch)

Behobene Fehler

  • Benutzeroberfläche

Absturz beim Entfernene eines Knoten aus einem Netzbereich über Makro behoben

  • Benutzeroberfläche

Akualisierug der Summe in einer Tabelle, wenn Netznutzungsfälle aktiviert/deaktiviert werden

  • Grafiken

Absturz beim Erzeugen einer Schaltanlage in der Geografik behoben

  • Grafiken

Bugfix zu Ticket #430006 - Absturz beim Löschen eines Transformators

  • Benutzeroberfläche

Absturz beim Speichern eines gemsichten virtuellen Netzes in die Datenbank behoben

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #319521 - Fehler beim Auslesen von KS-Ergebnissen aus der Siuationstabelle über Makro

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #865564 - Absturz beim Mischen von Netzen

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket INT7-355 - geändert-Status des Netzes wird bei undo/redo nicht richtig gesetzt

  • Benutzeroberfläche

Korrektur eines Fehlers beim Aktivieren eines Szenarios des Projektmanagers über Makro

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #215481 - Falsche Darstellung im Drop-Down-Menü eines neuen Anschlusses

  • Benutzeroberfläche

Makrofunktionen zum Hinzufügen von Zweigen zu Beobachtungsbereichen ergänzt

  • Berechnungsverfahren

Lastfluss-Optimierung: Transformatoren < 220 kV konnten nicht alsOptimierungsvariable verwendet werden, unabhängig von Positiv-/Negativlisten der Spannungsebenen

  • Berechnungsverfahren

In verschiedenen Ergebnistabellen war der Blindleistung die falsche Nachkommagruppe zugewiesen.

  • Berechnungsverfahren

Absturz beim Erzeugen der Datei Leistungsaustausch_Regelzonen_Grundfall.csv behoben

  • Berechnungsverfahren

Bugfix zu Ticket INT7-329 - Vermeidung doppelter Einträge in Ergebnissen, wenn mehrerAusfallsituationen den gleichen Inhalt haben

  • Datenmodell

Bugfix zu Ticket #384736 - Spezialregelung eines Trafos wird nicht aus Typdaten übernommen

  • IO

Beim Lesen eines Projektes werden korrupte Steuerdaten automatisch korrigiert

  • IO

Beim CGMES-Export konnte unter ungünstigen Umständen ein Komma als Dezimatrennzeichen vorkommen

  • Benutzeroberfläche

In der Komponententabelle des Multiplikationsfaktors werden nur noch die Leistungen von Querzweigen aufsummiert, die sich in einem spannungsführenden Teilnetz befinden

  • Berechnungsverfahren

Bei der passiven Netzwerkreduktion wurden bei HGÜ-Köpfen und Ersatzquerzweigen Daten gelöscht

Realisierte Wünsche

  • Benutzeroberfläche

Makrofunktionen zum Verwalten der Slotnummer von Sahlteldern und Kupplungen hinzugefügt

  
  • Benutzeroberfläche

Makrofunktionen zum Zugriff auf Ergebnismonitore ergänzt

  
  • Berechnungsverfahren

PST-Optimierung: Wenn der Lastfluss vor Optimierung nicht konvergiert, werden nun trotzdem Ergebnise ausgeschrieben. Es wird die Stufenstellung aus den Netzdaten in Ergebnisdateien eingetragen

  

Version 07.12.001 vom 28.09.2018 (Major Release)

Behobene Fehler

  • Berechnungsverfahren

Lastfluss-Optimierung: Bugfix - HGÜ-Köpfe mussten sich innerhalb des Beobachtungsbereichs befinden, damit Sie als Optimierungsvariable benutzt wurden.

  • Berechnungsverfahren

Lastfluss-Optimierung: Bugfix - Knoten wurden anstatt auf die White-List auf die Black-List geschrieben

  • Berechnungsverfahren

Parallelisierung: In bestimmten Fällen konnte die MPI-Exe nicht gestartet werden. Trotzdem wurde der Status als erfolgreich gekennzeichnet. In Folge kam es zu einem SQL-Abfragefehler

  • Berechnungsverfahren

Ticket #233833: Leitungsdatenprogramm kann aufgrund einer fehlerhaften Plausi-Früfung nicht gestartet werden

  • Benutzeroberfläche

Projektmanager: Ticket #595959 zum Teil gefixt (Vermischung von Schlüsseln unterschiedlicher Projekte)

  • Berechnungsverfahren

Lastfluss-Optimierung: Wenn Rdc einer HGÜ-Leitung nicht angegeben war, wurden die Verluste mit Rdc = 99999999 Ohm berechnet.

  • Datenmodell

Wurde der Import eines CGMES-Datensatzes aufgrund schwerer Fehler abgebrochen, dann stürzte INTEGRAL ab, wenn man versuchte, für dieses Netz eine Netzschemagrafik aufzubauen.

  • IO

Absturz beim Import von fehlerhaften CGMES-Datensätzen behoben, wenn BaseVoltage eines TopologicalNode nicht ermittelt werden kann.

  • IO

CGMES-Format: Beim Export darf der targetValue einer Spannungsregelung nicht Null sein, auch wenn die Regelung deaktiviert ist.

  • Benutzeroberfläche

PST/HGÜ-Optimierung: Die Strafkosten zur Abbildung eines minimalen PST-Einsatzes wurde flasch berechnet, wenn die Zusatzspannungen mit umgekehrten Vorzeichen definiert wurden.

  • IO

Bugfix Ticket #674440 - delta-Export funktioniert nicht, da Schlüssel nicht automatisch korrigiert werden


  • Grafiken

Bugfix Ticket #111445 - Verschieben der Querkupplung

  • Benutzeroberfläche

Bugfix Ticket #754276 - Ergebnisdarstellung von Stufenstellungen, wenn Berechnung über Makro gestartet wurde

  • Benutzeroberfläche

Bugfix Ticket #621046 - Absturz im Kontextmenü der Netzschemagrafik

  • Benutzeroberfläche

Bugfix Ticket #116239 - Fehler bei Vereinigung mit vorgelagerter Variante

  • Grafiken

Bugfixes zu Tickets #212558, #731837 - Gegenstandort einblenden

  • Benutzeroberfläche

Bugfix Ticket #797752 - Steuerdatendialog kann nicht mit Esc geschlossen werden

  • Benutzeroberfläche

Bugfix Ticket #125685 - Bei Exprot einer Variante in XML fehlt Typenbibliothek

  • Benutzeroberfläche

Bugfix Ticket #340415 - Neues Schaltfeld befindet sich nicht in Schaltfeld-Tabelle

  • Benutzeroberfläche

Bugfix Ticket #653537 - Absturz beim Auslesen von Datenbank-Parametern

  • Grafiken

Bugfix Ticket #498323 - Absturz beim Laden der Netzschemagrafik

  • Benutzeroberfläche

HPC: Behebung von Performance-Problemen des Fensters HPC-Berechnungen


  • Grafiken

Bugfixes zu Ticktes #358447, #292499 - Absturz beim Umhängen von Anschlüssen

  • Grafiken

Bugfix zu Tickets #516207, #477876 - Funktion zum Löschen von Beschriftern aus Kontext-Menü entfernt, da dies nicht zulässig ist.

  • Benutzeroberfläche

Diverse Fehlermeldungen bei abgeschalteten HGÜs behoben

  • Berechnungsverfahren

Fehlermeldung bei der Netzwerkreduktion "verbotene Klasse CBZeigDBO" behoben

  • IO

Bugfix: Delta-Export und anschließender Import eines komplexen PQ-Diagramms funktionierte nicht. Die Stützpunkte wurden in einer zufälligen Reihenfolge angelegt.

Realisierte Wünsche

  • Berechnungsverfahren

Lastfluss-Optimierung: Kapitel in Online-Hilfe und Tooltips für Steuerdaten erstellt

  
  • Datenmodell

Ticket #260353: Es können nun Leitungen verschmolzen werden, bei denen ein Typ hinterlegt ist. Außerdem werden alle Stromgrenzwerte beachtet und der geringste Wert als neuer Grenzwert verwendet.

  
  • Berechnungsverfahren

PST/HGÜ-Optimierung: In den Ergebnisdateien werden nun bei Optimierungsgrößen, die nicht optimiert wuren, ie Werte vor Optimierung eingetragen.

  
  • Benutzeroberfläche

Projektmanager: Ein Protokoll der Aktivierung von Szenarien kann über Eintrag im Kontextmenü eingesehen werden

  
  • Benutzeroberfläche

Projektmanager: Überarbeitung des Export/Import-Dialogs

  
  • Benutzeroberfläche

Projektmanager: Neue Makrofunktionen realisiert, z. B. für Export und Import

  
  • Benutzeroberfläche

Projektmanager: Hilfe aktualisiert und Tooltips hinzugefügt

  
  • Benutzeroberfläche

Ticket #511100: Anzeige des Stichtags eines aktivierten Szenarios

  
  • Berechnungsverfahren

Die CSV-Ergebnisse einer NNF-Berechnung wurden um eine zusätzliche Ergebnisdatei für Zweigverluste im (N-0)-Fall ergänzt. (Bei Durchführung einer Lastfluss-Optimierung werden die Verluste nach optimierung ausgegeben.)

  
  • Berechnungsverfahren

Bei der Berechnung von Sammelschienenflüssen wird nun auch eine Auslastung ausgegeben, wenn bei der Sammelschiene ein Bemessungsstrom Ir angegeben ist. Darüber hinaus wurde die fehlerhafte Ausgabe von Flüssen in Verbindung mit Querkupplungen behoben.

  
  • Grafiken

Drag&Drop von Querzweigen in Querzweig-Container implementiert

  
  • Benutzeroberfläche

HPC: Es können mehrere HPC-Cluster angesprochen werden. Unterschiedliche Schreibweisen des Cluster-Namens werden aufgelöst.

  
  • Benutzeroberfläche

Weitere Optionen zur HPC-Ansteuerung: Vorgabe einer Priorität; Manuelle Eingabe des Arbeitsspeichers je Berechnungskern (Nutzung auf eigene Gefahr!); Email-Benachrichtigung, Angabe des INTEGRAL_SHARE-Verzeichnis

  
  • Berechnungsverfahren

Wirkleistungsbilanzierung durch Lasten in der Lastfluss-Berechnung

  
  • Datenmodell

Bei Querkompensationselementen kann das Flag zur automatischen Stufung in der Lastflussrechnung nun über die Maske gesetzt werden.

  

Version 07.10.006 vom 13.08.2018 (Patch)

Behobene Fehler

  • Berechnungsverfahren

In der PST/HGÜ-Optimierung kam es in seltenen Fällen zu einem Absturz aufgrund eines "Floating Point Underflow". Dieser wurde abgefangen.

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #176682, nicht fortlaufende Tabulator-Reihefolge in einigen Eingabemasken korrigiert.

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #861198, in der Tabelle zum Einblenden eines Standortes führte ein Doppelklick fälschlicher Weise zum Öffnen der Standort-Maske


  • Benutzeroberfläche

Die Makro-Funktion zum Setzen des Standorts beim Dreiwicklungstrafo funktionierte nicht.

Realisierte Wünsche

  • Datenmodell

Einführung eines neuen Grenzstroms Igrenz bei Leitungsabschnitten. Wenn der Bemessungsstrom durch einen Multiplikationsfaktor skaliert wird, kann mittels Igrenz eine absolute Obergrenze für den Bemessungsstrom vorgegegben werden

  
  • Berechnungsverfahren

Wird bei einem HGÜ-Ausfall nur ein HGÜ-Kopf angegeben, dann fällt bei einer Multi-Terminal-HGÜ auch nur dieser Kopf aus. (Bei einer Punkt-zu-Punkt-Verbindung fällt immer die gesamte HGÜ aus). Ausnahme: Übernimmt der ausfallende HGÜ-Kopf die DC-Spannungsregelung, fällt zwangsläufig die gesamte HGÜ aus.

In den Steuerdaten der Ausfallrechnung kann nun angegeben werden, ob in der Ausfallsituation weiterhin die HGÜ-Winkelregelung aktiv sein soll (analog zu den Eistellungen der Trafo- und Sekundärregelung).

Aufgrund des Linearisierungsansatzes können in der Ausfallapproximation keine Regelungen berücksichtigt werden. Aus diesem Grund ist die Winkelregelung in der Ausfallapproximation im Ausfall grundsätzlich deaktiviert.

  

Version 07.10.005 vom 16.07.2018 (Patch)

Hinweise

    In Integral 7 ab der Release-Version von 2011 bis Version 7.06 war beim Sternpunktbildner eine fehlende Sternpunktzuleitung mit einem geerdeten Sternpunkt meistens gleichgestellt. Befanden sich in einem SO mehrere Sternpunktbildner oder Querzweige mit Sternpunkten, so hat der Programmfehler dazu geführt, dass die erste Kurzschlussberechnung von einer weiteren Rechnung abweicht und dass ein im Netzmodell fehlender aber in der Kurzschlussberechnung berücksichtigter Sternpunkt mit einer zufälligen Impedanz berücksichtigt wird!

    Dieser Fehler wurde bereits in INTEGRAL 7.08 korrigiert. Jedoch wurde diese Änderung bei der Erstellung der Releasenotes übersehen.

Behobene Fehler

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #263736 und #527787, Falsche Einheiten in Tabelle Austauschleistungen und am Zonenaustauschpfeil in der Netzschemagrafik

  • Berechnungsverfahren

Bugfix zu Ticket #510817, Fehler beim NORA-KAM-Export

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #717574, Reiter in der 3-Leiter-Lage doppelt

  • IO

CGMES-Schnittstelle: Absturz beim Export in 1st Edition, wenn im Netz keine GeoRegionen enthalten sind

  • IO

CGMES-Schnittstelle: Namen der Terminals waren zum Teil länger als 32 Teichen

  • Grafiken

Bugfix zu Ticket #281089, Absturz bei der Rekonfiguration von Schaltanlagen

  • Berechnungsverfahren

Bugfix zu Ticket #846755, Netz.berechne_netznutzungsfaelle() funktioniert nicht ohne Argument

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #288363, Mehrfachselektion mit Strg-Taste und Auswahlkasten funktioniert nicht richtig

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #195965, Absturz bei Rechtsklick

  • Grafiken

Bugfix zu Ticket #435224, Absturz bei Anschlüsse umhängen

  • Grafiken

Bugfix zu Ticket #239188, Absturz beim Löschen einer Schaltanlage

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #882100 und #263736, Warnungen beim Programmstart behoben

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #122439, Absturz beim Laden der Grafik

  • Benutzeroberfläche

Bugfix, Absturz beim Öffnen der Leitungsmaske behoben

  • Berechnungsverfahren

Lastfluss-Optimierung: Bei der Verwendung von vordefinierten Ausfallsituationen wurde nicht in allen Berechnungsschrtitten der vollständige Abschlatbereich behandelt

  • Berechnungsverfahren

Lastfluss-Optimierung: Sonderbehandlung von impedanzlos verbundenen Knoten in der Funktionalmatrix fehlte. Dies führte zu unplausiblen Auslastungen.

  • Berechnungsverfahren

Lastfluss-Optimierung: Behebung diverser Fehler bei der Berechnung von Sensitivitäten. Dadurch Reduktion der NNF, bei denen der LP-Solver keine Lösung finden kann.

Realisierte Wünsche

  • IO

CGMES-Schnittstelle: Über ein Steuerdatum beim Import können die Bilanzen der X-Knoten beim Mergen gelöscht werden. Es erfolgt eine Warnung, wennn die Bilanzen in den Teilnetzen nicht übereinstimmen.

  
  • IO

CGMES-Schnittstelle: Beim Mergen von Netzen beim Import wird eine Warnung ausgegeben, wenn der Schaltzustand von Kuppelleitungen inkonsistent ist.

  
  • IO

CGMES-Schnittstelle: Ist beim Import einer langen Leitung (>= 200 km) keine Kapazität angegeben, wird eine kleine Kapazität ergänzt. Es erfolgt eine Warnung.

  
  • IO

CGMES-Schnittstelle: Für Leitungen, bei denen eine Zeitdauer hinterlegt ist, wird ain TATL exportiert, dieser ist gleich dem PATL.

  
  • Benutzeroberfläche

Ticket #366913, Makro-Funktionen zum Löschen von Typen hinzugefügt

  
  • Benutzeroberfläche

Makro-Funktionen zum Verwalten von Netzgruppen beim Beobachtungsbereich der Lastfluss-Optimierung hinzugefügt

  
  • Berechnungsverfahren

Ausgabedatei "zeitreihen_redispatch.csv" in "zeitreihen_optimierungsvariablen.csv" umbenannt.

  

Version 07.10.003 vom 18.05.2018 (Patch)

Behobene Fehler

  • Datenbank und Varianten

Bugfix zu Ticket #296330 - Potentielle Vermeidung eines Datenbank-Deadlock beim Schreiben von Ergebnisdaten

  • Grafiken

Bugfix zu Ticket #324390 - Sternpunkte bleiben beim Ausblenden von Querzweigen stehen

  • Grafiken

Behebung eines Absturzes beim Einblenden von Summengliedern

  • Grafiken

Behebung von Abstürzen beim Einblenden in der GeoGrafik

  • Berechnungsverfahren

Bugfix zu den Tickets #687014 und #302620 - Abbruch von parallelisierten NNF-Berechnungen aufgrund eines Timeouts für das Vorhandensein der Dateiheader der Kurzauswertung

  • Berechnungsverfahren

Behebung eines Absturzes in der automatisierten Auswertung von NNF-Berechnungen (vermutliche Ursache für Fehler aus Ticket #969468)

  • Berechnungsverfahren

Berücksichtigung des Steuerdatums für die Anzahl an Nachkommastellen für CSG-Ergebnisdateien bei der Ergebnisausgabe der PST-Optimierung

  • Berechnungsverfahren

In der Lastfluss-Optimierung Beschränkung der Zeilen der Sensitivitätsmatrix auf tatsächlich beobachtete Knoten (dadurch Reduktion des Arbeitsspeicherbdarfs und der Rechenzeit)

  • Berechnungsverfahren

In der Lastfluss-Optimierung werden nur noch dann neuen Nebenbedingungen für überlastete Zweige generiert, wenn es diese bisher noch nicht gab (dadurch Reduktion der Iterationszahl und damit der Rechenzeit)

Realisierte Wünsche

  • IO

In den Steuerdaten des CGMES-Exports wurden die GUIDs des Boundary-Set entfernt. Damit können diese nur noch über die Vorgabe eines Referenz-Boundary-Set oder durch direkte Eingabe in der GeoRegion EU des betreffenden Netzes definiert werden.

  
  • IO

In der CGMES-Umsetzdatei (genutzt bei der DACF-Erstellung) werden nun auch OperationalLimitTypes und nicht im Bondary-Set definierte BaseVoltages aufgenommen.

  
  • Grafiken

Beim Einblenden eines GeoStandorts soll auch der Bezeichner eingeblendet werden

  
  • Benutzeroberfläche

Dialog zur Auswahl von Spannungsebenen in der GeoGrafik erweitert

  

Version 07.10.002 vom 20.04.2018 (Patch)

Behobene Fehler

  • Grafiken

Bugfix zu Ticket #497282, Programmabsturz bei Aufruf des Knoten

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #541568 und #799501, falsche Reihenfolge bei Betätigung der Tab-Taste in Standort-Maske

  • Benutzeroberfläche

Bugfix: unerwünschtes Einblenden der Legende

  • Grafiken

Bugfix: Absturz beim Aufruf von "Löschen aus Grafik" einer Leitung

  • IO

Beim CGMES-Im-/Export wurden nicht alle Kurznamen/shortName von Querzweigen korrekt übernommen

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #252402, Ansteuerung der Schaltzustände von Querkupplungen durch Projektmanager

  • Berechnungsverfahren

In der Lastfluss-Optimierung wurde bei der Bestimmung von Sensitivitäten nicht der Wechsel von Knoteneeigenschaften aufgrund der PV-nach-PQ-Umwandlung berücksichtigt

  • Berechnungsverfahren

In der Lastfluss-Optimierung war die Reihenfolge, in der Kraftwerke in der Heurisitk zur Ermittlung von An- und Abfahrten betrachtet wurden, zufällig

Realisierte Wünsche

  • Benutzeroberfläche

Fehlermeldung "Spannungsregelung durch Transformator ist nicht möglich, da am selben Knoten bereits eine spannungsgeregelte Einspeisung angeschlossen ist" wird nur noch ausgegeben, wenn in Steuerdaten des Lastlusses die Trafo-Regelung aktiv ist.

  
  • IO

Beim CGMES-Export wird die Eindeutigkeit von INTEGRAL-Schlüsseln nicht mehr überprüft, da diese hier nicht verwendet werden

  
  • IO

Beim CGMES-Export werden Bezeichner von Schaltfeldern als IdentifiedObject.name des zugehörigen Terminal übernommen

  
  • Berechnungsverfahren

Anhebung der Knotenzahl auf 40000 in den Fortran-Rechenkernen

  

Version 07.10.001 vom 29.03.2018 (Major Release)

Behobene Fehler

  • Grafiken

Bugfix zum Ticket #607219, Absturz beim gleichzeitigen Löschen mehrerer Standorte

  • Benutzeroberfläche

Im Ergebnismonitor für Netznutzungsfallberechnungen können nun nur noch Zahlenwerte für eine Aussertung ausgewählt werden. Eine Auswahl von Zeichenketten wie z. B. Bezeichnern machte keinen Sinn und führte dazu, dass die Netznutzungsfallberechnung trotz erfolgreicher Beendigung der eigentlichen Berechnung bei 99% stehenbleib und nicht mehr reagierte.

  • Benutzeroberfläche

In der Komponententabelle der Multiplikationsfaktoren wurden bei der Anzahl der Objekte, die diesen Multiplikationsfaktor verwenden, die Leitungsabschnitte nicht mitgerechnet.

  • Benutzeroberfläche

Ermittlung der möglichen Sammelschienenpositionen im Projektmanager

  • Grafiken

Bugfix zu Ticket #312038, Fehler bei leeren Grafiken

  • Grafiken

Bugfix zum Ticket #111445, Absturz bei Aufruf der Funktion "SA-Abshcnitt 2 in SA-Abschnitt 1 verschieben"

Realisierte Wünsche

  • Benutzeroberfläche

Suche in der Makroumgebung wurde auf Typenbibliothek erweitert

  
  • Datenmodell

Netzobjekte, die beim Laden aufgrund von Konflikten gelöscht wurden, werden nun geloggt

  
  • Berechnungsverfahren

Leitungsdatenprogramm unterstützt nun 36 Stromkreise (vorher 12) und 21 Erdseile (vorher 7) je Trasse.

  
  • Datenmodell

Ausgabe des Schlüssels der angeschlossenen Schaltanlage und Sammelschiene bzw. Knoten in der Komponententabelle von Querzweigen

  
  • Benutzeroberfläche

Zusätzliche Spalten in der Komponententabelle der Multiplikationsfaktoren für Summe von P und Q aller Querzweige, denen der Multiplikationsfaktor zugewiesen wurde (getrennt nach Einspeisung und Verbraucher).

  
  • Benutzeroberfläche

Einführung einer höchsten Betriebsspannung von betriebsmitteln Um (definiert in IEC 60038). Diese wird gegebenenfalls bei der Kurzschlussstrombeechnung benötigt (siehe Fußnote in Tabelle 1 der IEC 60909 bzw. VDE 0102).

  
  • IO

Optional kann eine angepasste Datei mit Fueltypes für den CGMES-Export im Anwenderverzeichnis abgelegt weren. Diese überschreibt die Angaben der Datei im Support-Verzeichnis.

  
  • Berechnungsverfahren

In den Ergebnisdaten für Sammelschienenflüsse wurden zusätzliche informationen hinzugefügt.

  
  • IO

Beim CGMES-Export können Belastungen nun auch als ConformLoad oder NonConformLoad exportiert werden. Dazu wurde bei den Belastungen ein Flag auf dem Datenreiter "ENTSO-E CIM" hinzugefügt. Dabei bedeutet Ja: ConformLoad, Nein: NonConformLoad, Undefiniert: EnergyCionsumer (default).

  
  • Berechnungsverfahren

Bei der PST/HGÜ-Optimierung sowie der Lastfluss-Optimimierung wurde ein Wirkuungsbereich für PSTs hinzugefügt. Dieser ermöglicht es, dass in der Optimierung lediglich die Wirkung auf ausgewählte Zweige berücksichtigt wird.

  
  • Berechnungsverfahren

Übernahme aller bisherigen Erweiterungen am DACF-Tool in das Release.

  
  • Benutzeroberfläche

Der CGMES-Export erfolgt zunächst in das Anwenderverzeichnis. Erst das endgültige ZIP-Archiv wird in das Zielverzeichnis verschoben. Dies sollte den Export beschleunigen, falls er auf ein Netzlaufwerk erfolgt.

  
  • Benutzeroberfläche

Bereitstellung von Makro-Befehlen für den Projektmanager

  
  • Benutzeroberfläche

Erstellen einer Funktion zur Überprüfung, ob allen Querzweigen Netznutzungsfall-Daten zugewiesen sind. Funktion kann über Extras-Menü und als Makrofunktion beim Netz aufgerufen werden.

  
  • Benutzeroberfläche

Steuerdatendialog, Datenbankdialog und Masken speichern ihre letzte Position und Größe

  
  • Grafiken

Es besteht die Möglichkeit nach einer UNIFEH-Berechnug über das Kontextmenü von Ergebnisbeschriftern Zeigerdiagramme für Spannungen und Ströme einzublenden.

  
  • Grafiken

In der Geografik können auch HGÜ-Leitungen dargestellt werden

  
  • Benutzeroberfläche

Makrofunktionen zum Aktivieren von Grafiken hinzugefügt

  
  • Benutzeroberfläche

Verbesserungen bei der Bedienung von Querzweig-Containern

  
  • Benutzeroberfläche

Starten der NTC-Berechnung als Zeitreihenrechnung (netznutzungsfallverwaltung)

  
  • Grafiken

Die Zustände der Schaltflächen "Standorte anzeigen" und "Standorte deaktivieren" werden in den Grafiken gespeichert

  
  • Berechnungsverfahren

in der CSV-Ergebnistabelle "Zeitreihen_Redispatch.csv" der Lastfluss-Optimierung werden zusätzliche Spalten für Bilanzen von Netzgruppen, Regelzonen und Regelblöcken nach Optimierung uasgegeben.

  
  • Berechnungsverfahren

Option zur Ausgabe der Werte von Optimierungsvariablen vor Optimierung, wenn die Lastfluss-Optimierung nicht erfolgreich war.

  

Version 07.08.011 vom 29.03.2018 (Patch)

Behobene Fehler

  • Datenmodell

Unter Extras->Beschrifter wurde Funktion zum Entfernen unzulässiger Zeichen in Schlüsselbildnern hinzugefügt (Löst Ticket #822128, Ergebnisauswertung von NNF)

  • Berechnungsverfahren

NTC-Berechnung berücksichtigte keine Multiplikationsfaktoren

  • IO

Beim CGMES-Export wurden Trafos mit Winkel der Zusatzspannung 180° fälschlicherweise als PST exportiert

  • Benutzeroberfläche

Fix des Ticket #828131, Projektmanager - 3. SS bei LK nicht auswählbar

  • Grafiken

Im Modus Variantenvergleich der Netzschamagrafik wurden Kupplungen mit Änderungen nicht farblich hervorgehoben (Ticket #36240)

  • Berechnungsverfahren

Bei der parallelisierten Berechnung von Netznutzungsfall-Reihen konnte es in bestimmten Situationen dazu kommen, dass die einzelnen MPI-Ranks unterschiedliche Anzahlen von zu beobachtenden Zweigen ermittelten. Dies führte dazu dass Verschiebungen in den Zweig-Ergebnissen der sogenannten Kurzauswertung auftraten, und diese unbrauchbar machten. Ursache waren abgeschaltete Impedanzlose Leitungen, die im zugeschalteten Fall unterschiedliche Netzgruppen verbinden würden. Diese wurden mal der einen und mal der anderen Netzgruppe zugewiesen. Falls sich nur eine der beiden Netzgruppen im Beobachtungsbereich befand, konnte der oben beschriebene Fehler auftreten. Dies wurde behoben. Gleichzeitig wurde eine zusätzliche Kontraolle eingebaut, ob die beobachteten Zwiege der einzelnen MPI-Ranks übereinstimmt.

  • IO

Beim Export und eines komplexen PQ-Diagramms in eine Delta-Datei und anschließendem Import in eine anderes Netzmodell wurde die Reihenfolge der Stützstellen verändert.

  • Berechnungsverfahren

Bei der schnellen Ausfallrechnung wurden Überlastungen von Dreiwicklungstransformatoren nicht korrekt ausgegeben. Da die schnelle Ausfallrechnung auch in der NTC-Berechnung verwendet wird, wirkte sich dieser Fehler auch auf die berechneten NTCs aus

  • Benutzeroberfläche

Leitungen mit sehr geringer Impedanz, die unterschiedliche Nennspannungen verbinden (z. B. 380 kV und 400 kV), konnten die Konvergenz der Lastflussberechnung stören.

  • IO

Bugfixes beim Projektmanager (Tickets #723191 und #576065): Fehler beim CSV-Import von Längskupplungen und Inbetriebnahmedaten

  • Benutzeroberfläche

Behebung eines Absturzes, wenn die Datenbank nicht mehr erreichbar ist.

  • Grafiken

Bugfix zu Ticket #747089, Absturz beim Einfügen euines X-Knotens

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #588052, Absturz beim Laden von Netzgrafiken und Leitungskopf löschen

  • Grafiken

Bugfix zu Ticket #787676, Grafikproblem beim Verschieben von Schaltanlagen mit Längskupplung

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #299278, beim Ausblenden gehen Grafikelemente verloren

  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #874714, Leitungsbeschrifter wandern beim Verschieben nicht mit

Realisierte Wünsche

  • Benutzeroberfläche

In den Eingabemasken für NTC-Quellen/Senken können mehrere Objekte gleichzeitig hinzugefügt werden

  
  • IO

Die numerische Genauigkeit beim Import von Netznutzungsfalldaten in die Datenbank wurde erhöht

  
  • Datenbank und Varianten

Kompatibilität zu MySQL 5.7.21

  
  • Berechnungsverfahren

In der Lastfluss-Optimierung Ausgabe von N-1-Auslastungen vor und nach Redispatch als Matrix

  
  • Berechnungsverfahren

In der Lastfluss-Optimierung werden die Strafkosten von Kraftwerken am gleichen Standort variiert. Diese Variation war bisher fest vorgegeben und kann nun vom Anwender beeinflusst werden.

  
  • Benutzeroberfläche

Bugfix zu Ticket #816907, in der gemeinsamen Bearbeitungsmasken für verschiedene Typen von Einspeisungen fehlte das Flag "Teilnahme am maximalen Kurzschluss"

  
  • Berechnungsverfahren

Behandlung von Mehrfachfehlern in der Lastfluss-Optimierung

  

Version 07.08.008 vom 13.12.2017 (Patch)

Behobene Fehler

  • IO

Verwendung des Dezimaltrennzeichens aus den Steuerdaten beim Ex- und Import von Netznutzungsfällen aus CSV-Dateien.

  • Berechnungsverfahren

Erweiterung der Ausnahmebehandlung in MPI-Ranks

  • IO

Beim CGMES-Export wurden Duplikate der BaseVoltages aus dem BoundarySet in den MAS angelegt

  • IO

Import von CIM 1st Edition führte zum Absturz

  • IO

Absturz beim CSV-Export des Projektmanagers behoben

  • Berechnungsverfahren

Ausgabe don Ergebnissen nach Optimierung müssen unterdrückt werden, wenn die Optimierung nicht erfolgreich war.

  • Berechnungsverfahren

Die Lastfluss-Optimierung führt häufig zu unplausiblen Ergebnissen, wenn Mehrfachausfälle betrachtet werden.

  • IO

Absturz beim import von Netzobjekten behoben

  • Grafiken

Absturz beim Verschieben von Schaltanlagen in der Netzschemagrafik behoben

  • Benutzeroberfläche

Makro-Funktion "gib_kuerzesten_weg(...)" gibt Fehlermeldung "Argument 1 has unknown type const CKnotenErg*" aus

  • Datenmodell

Im Projektmanager können Längskupplungen nicht auf Sammelschienen mit gleicher Nummer geschaltet werden

  • Datenmodell

Im Projektmanager kann die interne ID einer Maßnahme nicht entfernt weren

Realisierte Wünsche

  • IO

Der Import von Netznutzungsfällen soll unabhängig von Groß-/Kleinschreibung erfolgen

  
  • IO

Unter "netzweite Attribute" im Komponentenbaum können für den CGMES-Export scenarioTime und Version angegeben werden

  
  • Benutzeroberfläche

Beim Netz Makro-Funktion für den CIM/CGMES-Import hinzugefügt:

bool importiere_cim(const QString& afname, const QString& afname_umsetzdatei = "", const bool& aabruch_bei_fehler = true);

Die Dateiendung des Dateinamen muss ".zip" oder ".cxl" sein.

  
  • IO

Beim Export von CGMES sollen für alle Sammelschienen BusbarSections angelegt werden

  
  • Berechnungsverfahren

Bei der Ausfallapproximation soll der Leistungsaustausch zwischen Regelzonen ausgegeben werden (CSV-Export).

  
  • Berechnungsverfahren

Bei der Lastfluss-Optimierung sollen Bilanzen und Verluste von Regelzonen vor und nach Optimierung ausgegeben werden (CSV-Export)

  
  • Datenmodell

Optional können bei der Bearbeitung von Netzen Warnungen ausgegeben werden, wenn durch Änderungen die Vererbung unterbrochen wird:
Steuerdaten Allgemein->Vor Änderungen zu vorgelagerter Variante/Ur-Netz warnen

  

Version 07.08.006 vom 20.10.2017 (Patch)

Behobene Fehler

  • Berechnungsverfahren

Absturz in der Lastfluss-Optimierung bei der Verwenung von mehreren internen Threads

  • Grafiken

Im Modus Variantenvergleich wurden Leitungen nicht korrekt eingefärbt

  • IO

Absturz beim Export des Projektmanagers in CSV-Dateien

Realisierte Wünsche

  • Benutzeroberfläche

Benennung der Sammelschienen im Projektmanager Offen, 1, 2 ... anstatt -1, 0, 1, ...

  

Version 07.08.005 vom 13.10.2017 (Patch)

Behobene Fehler

  • Berechnungsverfahren

In der Lastfluss-Optimierung wurde Summennebenbedingung nicht berücksichtigt, wenn gleichzeitig eine Loopflow-Nebenbedinung definiert war

  • Grafiken

Fehler beim automatischen Einblenden von Trassen

  • Grafiken

Absturz beim Wandeln von Trassen-Knickpunkt in Standort

  • Berechnungsverfahren

Falsche Ergebnisse bei unsymmetrischen Kurzschlüssen in INTEGAL 07.08.003

  • Berechnungsverfahren

StatCom im Netz können bei Netzimpedanzrechnung einen Absturz verursachen

  • Datenmodell

Absturz beim Laden von Netzen während automatischer Korrektur

  • Datenmodell

Fehler bei Erstellung von Netzbereichen aus Spannungsebenen

Realisierte Wünsche

  • Berechnungsverfahren

Ausfallapproximation funktioniert nun auch mit Ausfällen mehrerer Betriebsmittel

  

Version 07.08.003 vom 26.09.2017 (Patch)

Behobene Fehler

  • Berechnungsverfahren

Kurzschlussstromberechnung: Plausifehlermeldung bei Spartrafo ohne Stpkt.

  • Grafiken

Bei Netzen aus der Datenbank wird veränderter Schaltzustand eines Schaltfelds erst dargestellt, wenn Schaltfeld nicht mehr ausgewählt ist.

  • IO

Beim SQL-Export wurden die Daten des Projektmanagers nicht mit exportiert

  • Grafiken

Absturz bei Durchführung von Planungsprojekten des Projektmanagers, wenn Grafik geöffnet ist

  • Benutzeroberfläche

In diversen Ergebnistabellen wird als Spaltenkopf der DB-Spaltenname angezeigt anstatt dem Klartextnamen

  • Berechnungsverfahren

Absturz bei der Durchführung einer Topologieoptimierung in der Lastfluss-Optimierung

  • Grafiken

Beim Einblenden eines Schaltfeldes wird kompletter Standort neu layoutet

  • Berechnungsverfahren

Keine Ergebnisdarstellung bei Berechnung Ik1V2

  • IO

Fehlermeldung SQL ohne PreSQL ...

  • Benutzeroberfläche

Anlegen von neuen Anwendern funktioniert nicht unter MariaDB

Realisierte Wünsche

  • Benutzeroberfläche

In der JavaScript-Umgebung die Suche auch auf Typen anwenden können

  

Version 07.08.002 vom 01.09.2017 (Patch)

Behobene Fehler

  • Benutzeroberfläche

Absturz beim Anlegen einer neuen Streckenlast über die Netzschemagrafik

  • IO

CGMES-Schnittstelle:

Daten eines NonlinearShuntCompensator sind inkrementell pro Stufe. Import korrigiert.

Im Export sind TopologicalNodes zur Beschreibung der Extended-Ward-Anteile nicht enthalten.

Version 07.08.001 vom 20.08.2017 (Major Release)

Hinweise

    Bisher erfolgte die Bereitstellung von Netzdaten bei parallelisierten Berechnungen über ein sogenanntes Shared-Memory-Segment. Im Zuge der Unterstützung von HPC-Clustern (High Performance Computing), wurde dieses durch ein gemeinsam genutztes Austausch-Verzeichnis ersetzt. Dieses wird den einzelnen Prozessen über eine Umgebungsvariable bekannt gemacht. Aus diesem Grunde ist es notwendig, die Umgebungvariable "INTEGRAL_SHARE" zu setzen, wenn die Parallelisierung von INTEGRAL weiterhin genutzt werden soll. In dieser Umgebungsvariable ist das Verzeichnis anzugeben, welches als gemeinsames Datenverzeichnis der parallellen Prozesse genutzt werden soll.

    Die Speicherung von Netznutzungsfällen in der Datenbank wurde vollständig überarbeitet. Werte erhalten keine eigenen Datenbank-IDs mehr. Damit konnten verschiedene Probleme und Performanceeinbußen bei der Durchführung von Zeitreihenrechnungen eliminiert werden. Wenn nun ein Netz mit Netznutzungsfalldaten in dieser oder nachfolgenden INTEGRAL-Versionen geöffnet wird, wird die Datenbankstruktur der Netznutzungsfalldaten aktualisiert. Ältere INTEGRAL-Versionen können diese dann leider nicht mehr verarbeiten.

Behobene Fehler

  • Berechnungsverfahren

Spannungsblindleistungsoptimierung: Optimierung funktionierte nicht mit nur diskreten Variablen und bei Querkompensation mit mehreren Stufenstellungen

  • Berechnungsverfahren

Multiplikationsfaktor wird nicht auf Ir angewendet, wenn in Steuerdaten die Verwendung von Imax1-6 gewählt wurde, aber Imax1-6 nicht vorhanden ist.

  • Datenmodell

Einfügen von X-Knoten in Leitungen behandelt Typen und Ir/Imax nicht korrekt. (Aufteilung der Null-Kopplung auf Leitungsteile ist weiterhin nur genähert, da eingentlich Neuberechnung durch das Leitungsdatenprogramm notwendig)

Realisierte Wünsche

  • Berechnungsverfahren

Neuentwicklung eines Rechenkerns zum Ersatz von UNIFEH (Regelmechanismen von Umrichtern abbildbar)

  
  • Datenbank und Varianten

Vollständige Überarbeitung der Speicherung von Netznutzungsfällen in der Datenbank. Werte erhalten keine eigenen Datenbank ID mehr. (ACHTUNG: nach Aktualisierung der Datenbank können alte INTEGRAL-Versionen NNF-Daten nicht mehr verarbeitet werden. Die müssen neu importiert werden!)

  
  • Benutzeroberfläche

Darstellung der max. Spannungsabweichung zum Grundfall bei der LFA

  
  • Berechnungsverfahren

Neue Blindleistungsmodelle zur Abbildung technischer Anschlussbedingungen HS/MS

  
  • Benutzeroberfläche

Zusätzliche Spalte für den Primärenergietyp in der kombinierten Tabelle für Einspeisungen

  
  • Benutzeroberfläche

Zusätzliche Spalte in der Tabelle der Multiplikationsfaktoren, wie oft diese verwendet werden

  
  • Benutzeroberfläche

Öffnen von Objekten in Auswahltabellen auch durch Doppelklick (z. B. nach Plaus-Prüfung)

  
  • Benutzeroberfläche

In Maske des Netzbereichs können mehrere Randknoten gleichzeitig ausgewählt werden.

  
  • Benutzeroberfläche

Neues Grafikobjekt Pfeil mit Text (mit Objektbezug)

  
  • Grafiken

Wenn Netzobjekt ausgeblendet wird, kann optional zugehöriger text mit Objektbezug mit ausgeblendet werden

  
  • Grafiken

Darstellung der Scheinleistung in netzgruppen, Regelzonen, Regelblöcken und Zonenaustauschpfeilen

  
  • Grafiken

Visualisierung von Zeitreihenrechnungen:

Jahresverlauf oder Dauerlinie für Auslastung, P, Q, U einzelner Betriebsmittel

Darstellung mehrerer Betriebsmittel in gemeinsamem Diagramm

Darstellung der Differenz zweier Zeitreihenrechnungen

  
  • IO

Weiterentwicklung CGMES-Schnittstelle

  
  • Berechnungsverfahren

Tabelle mit spannungslosen Querzweigen bei Ausfallrechnung

  
  • Benutzeroberfläche

Visualisierung aller Gestänge in der Trassenmaske

  
  • Berechnungsverfahren

Verfahren zur Blindleistungsbilanzierung: Einhaltung von Q-Bilanzvorgaben für Netzteile durch Anpassung von Trafostufen und Q-Einspeisungen

  
  • Datenmodell

Im Beobachtungsbereich der Lastfluss-Optimierung sollen die Knoten analog zu den Zweigen definiert werden können

  
  • IO

CSV-Netz-Import erweitert um 3W-Trafos, Ersatzlängs- und Ersatzquerzweige sowie Netzgruppen

  
  • IO

Marktsim-Import-Schnittstelle werweitert um Regelzone und Regelblock

Querzweige erweitert um Attribute Pmin, Pmax, OPF-Flag, MustRun-Flag und Revisions-Flag

  
  • Benutzeroberfläche

Verschieben von Anschlüssen auch für Schaltfelder mit mehreren angeschlossenen Objekten und HGÜ-Elemente ermöglichen

  
  • Datenmodell

Kurznamen auf 12 Zeichen erhöht.

Forward-Slash in Typnamen wieder erlaubt (ist weiterhin nicht in sonstigen Schlüsselelementen möglich).

Typnamen auf 48 Zeichen erhöht (ACHTUNG: Typnamen mit mehr als 20 Zeichen können nicht in alten INTEGRAL-Versionen verarbeitet werden).

  
  • Grafiken

Texte und Grafik-Objekte können über Strg-C, Strg-V kopiert werden

2010 
  • Datenmodell

Typen für Asynchrongenerator, doppelt gespeiste Asynchronmaschine und Vollumrichtereinspeisung

  
  • Datenmodell

Vereinheitlichung der Bedienung der verschiedenen Beobachtungsbereiche

  
In Assistenten zum Erstellen von Netzobjekten soll Default-Wert für Anschlussart geschlossen statt offen Default-Wert sein 2012 
  • Benutzeroberfläche
Bei Doppelklick in Übersichtsfenster soll in entsprechenden Netzbereich gesprungen werden2014 
  • Benutzeroberfläche

Öffnen von Objekten in Auswahldialogen auch über Doppelklick (derzeit muss Ok gedrückt werden)

2015 
  • Berechnungsverfahren
Berücksichtigung der Überarbeiteten IEC 60909 in Kurzschluss-Rechenkernen2015 
  • Grafiken
Hervorhebung von Netzobjekten, die in Varianten geändert wurden (vergleichbar mit Modus Längenermittlung)2015 

Version 07.06.024 vom 27.07.2017 (Patch)

Hinweise

    Änderungen

    • Interne Parallelisierung der INTEL Math kernel Library bei parallelisierung mit MPI ausgeschaltet.

Version 07.06.023 vom 07.07.2017 (Patch)

Hinweise

    Fehlerbehebungen

    • Korrektur von Multiplikationsfaktoren
    • Impedanz einer Netzeinspeisung wird in UNIFEH ohne Vorbelastung anders berechnet als in UNIFEH mit Vorbelastung.
    • Absturz beim Importieren von Netzgrafik in Projekt

    Änderungen

    • In UNIFEH Fehlermeldung bei zu vielen Knoten ausgeben
    • In UNIFEH Knotengrenze von 10T auf 30T angehoben
    • Gleichzeitige lokale und externe Spg-Regelung bei Einspeisungen an einem Nicht-Slack-Knoten zulassen

Version 07.06.022 vom 30.05.2017 (Patch)

Hinweise

    Fehlerbehebungen

    • Fehler bei Verwendung schaltzustand() + schneller NNF-Import
    • Es wurden keine n-1 csv-Tabellen bei NNF-Berechnung geschrieben
    • Bei Ausfallapproximation wurde Situationselement MonitorZW in Ergebnistabellen als Zweigausfall ausgegeben
    • ZUV-Auswertung und ProbablLF-Auswertung hatten keine Fensterrahmen
    • Fehler bei Beschrifterposition nach Berechnung ohne Ergebnisdaten für die Oberfläche.
    • Auslesen des Pfades für MySQL erfolgte nicht in Makros
    • Bugfix: Fehlerortbeschrifter wächst nicht mit Fehlerortsymbolskalierung mit.
    • LFA gab falsche Teilergebnisnummer aus
    • Ticket #698823 Plausischranken für rGf angepasst
    • Keine Einfärbung bei ausgeschalteter Ergebnistopologie

    Änderungen

    • UNIFEH soll mehr Sternpunkte verarbeiten können

Version 07.06.020 vom 04.05.2017 (Patch)

Hinweise

    Fehlerbehebungen

    • Fehlerbehebung bei der Kompression von XML-IND-Dateien
    • Ticket #572848: Fehlende Namen beim Pull-Down-Menü: Teilergebnisse
    • Absturz bei Kurzschlussberechnung über Kontext-CMD
    • Ticket 618335 Ausführen von UNIFEH per Marko exportiert nicht alle Tabellenspalten
    • Fehlerbehebung: keine Ausgabe in max_Auslastung_Zweige_N_1 bei Marktmodellsimulation mit N-1-Berechnung
    • Möglicher Absturz in NSG-Popup.
    • Ticket #424121: Der Versuch, einen 3W-Trafo über die Oberfläche zu erzeugen führt zur Fehlermeldung "Fehler beim Erstellen eines GrafikObjekts: Trafo3W komte nicht erstellt werden." Ein Anschluss ist ein Knoten, die beiden anderen Anschlüsse sind SA.
    • Es werden bei der Kurzschlussstromberechnung k1, Verfahren1 bei Längszweigen (Umspanner/Leitungen), die nicht in Betrieb sind, unsinnige Werte bei der KS-Leistung angezeigt. In der Knoten-Zweig-Tabelle passt es.

    Änderungen

    • Abfrage, die verhindert, dass Änderungen von Steuerdaten in NNFs wandern

Version 07.06.017 25.01.2017 (Patch)

Hinweise

    Änderungen

    • Max. Anzahl Datensätze bei ZUV-Auswertung erhöht
    • Zusätzliche Parameter für MarktSim-Import

    Fehlerbehebungen

    • auto. Laden von Netzen, Ergebnissen und Grafiken.
    • Fehler in JavaScript, wenn bei aktivem NNF eine Lastflussberechnung mit minimaler Ausgabe gestartet wird.
    • NNF-Berechnung + CSV-Auswertung: Zusammenfassen von Dateien funktionierte nicht richtig, wenn leere Dateien vorhanden waren.
    • NNF-Datenimport: Fehler beim Import von MM-Daten > nach MySQL > 5.5.x (load_data).

Version 07.06.015 28.10.2016 (Patch)

Hinweise
    • LF-Opt.: Bugfix: Einhaltung von Pmin bei angefahrenen Kraftwerken
    • LF-Opt.:Unnötige Ausgaben entfernt

Version 07.06.012 21.10.2016 (Patch)

Hinweise
    Bugfix beim Import von Steuerdaten

Version 07.06.010 05.10.2016 (Patch)

Hinweise
    • Bugfix: Darstellung von Fehlerortergebnissen
    • Bugfix: Berechnung des Abschaltwechselstroms bei K3 Verfahren 2 korrigiert
    • Bugfix: Berechnung des Erdfehlerfaktors bei K1 korrigiert
    • Bugfix: Berücksichtigung des Wechselstromwiderstands im Leitungsdatenprogramm
    • Bugfix: Auswahlmasken bei Beobachtungsbereichen blieben leer
    • Bugfix: Diverse Abstürze in der Geografik
    • Bugfix: eventuell falsche Vorzeichen von P und Q in Ergebnisbeschriftern
    • Bugfix: Layoutprobleme in diversen Masken behoben
    • Möglichkeit bei NNF-Berechnungen die Ausgabe von Bilanzen einzuschränken
    • Scrollbars bei allen Steuerdatenmasken eingefügt
    • LF-Opt.: Ausgabe von Strafkosten
    • LF-Opt.: Bugfix bei der Behandlung von Ausfällen
    • LF-Opt.: Zusätzliche Ergebnisse für Optimierung mit Blindleistung

Version 07.06.007 15.08.2016 (Patch)

Hinweise
    • Performance-Verbesserung beim Wechsel von Ergebnissen
    • Möglichkeit, bei der Definition von Netzbereichsrändern mehrere Objekte gleichzeitig auszuwählen
    • LF-Opt.: Prüfung auf Teilnetzbildung bei Ausfällen korrigiert
    • LF-Opt.: Diverse Abstürze behoben

Version 07.06.006 26.07.2016 (Patch)

Hinweise
    • Diverse Performance-Verbesserungen
    • Grafik wird immer als maximiertes Fenster geladen
    • Bugfix: Darstellung von Ergebnisbeschriftern

Version 07.06.005 12.07.2016 (Patch)

Hinweise
    Bugfix: Darstellung von Leitungsbezeichnern korrigiert

Version 07.06.003 14.06.2016 (Patch)

Hinweise
    • Bugfix: Darstellung von Leitungen beim Einblenden von Standorten korrigiert
    • Bugfix: Fehlerhafte Darstellung von Schlaufen nach ZUV-Detailanalyse

Version 07.06.002 10.06.2016 (Patch)

Hinweise
    Bugfix Ergebnisdarstellung der LF.-Opt.: Redispatchleistungen wurden nicht als Kreisdiagramme in Geografik dargestellt.

Version 07.06.001 30.05.2016 (Major Release)

Behobene Fehler

3. Beim Anlegen von Zweigen über die Masken und über die Oberfläche an KnotenSO’s müssen Schlaufen geschlossen werden (sofern in den Dialogen nicht explizit anders eingestellt).
Absturz beim Löschen einer Leitung, wenn an einem der Schaltfelder ein weiterer Zweig hängt
Unendliche Iteration beim Auftreten von numerischen Problemen in der Wirklastflussberechnung
Behandlung von Randnetzeinspeisungen (BI) in Wirklastflussberechnung fehlerfaft
ZUV-Berechnung: Berechnung von Zweifachfehlern ohne Einfachfehler führt zum Absturz. Grund: Bei Auswertung von Zweifachfehlern wird auf zugehörige Einfachfehler zugegriffen,die es aber nicht gibt. Steuerdatendialog derart angepasst, dass Auswahl nicht mehr möglich ist.
ZUV-Berechnung: Absturz bei Zweifachfehlern, wenn sich in einem Leitungszug eine impedanzlose Leitung befindet

Realisierte Wünsche

Kosten etc. bei Längs- und Querkompensationselementen sowie HGÜ  
Einfärbung nach Altersstruktur2005 
Es sollen auch bei Regelzonen und Regelblöcken grafische Objekte wie "Pfeil Austauschleistung" und "Grafik Netzgruppe" zur Verfügung stehen.2008 
Baujahr und Abbaujahr für alle physischen Netzobjekte. Fehlt momentan bei einigen Objekten z.B. Kompensationselemente2012 
Neue Netzelemente SVC und STATCOM, und Abbildung deren Blindleistungs-Regelverhalten in der LF-Berechnung2012 
Import von CSV-Dateien - Erzeugung neuer Querzweige, wenn als Schlüssel "new" verwendet wird2012 
Kurzschlussdaten für Streckenlasteinspeisungen2014 
Neue Netzobjekte Asynchrongenerator, doppelt gespeister Asynchrongenerator und Vollumrichtereinspeisung2014 
Zoomen mit Strg+Mausrad2014 
Plausiprüfung für Leitungsdatenprogramm: Fehlermeldung, falls Trasse gerechnet weren soll, bei der nicht alle Leiterseile aufgelegt sind2015 
Autom. Auflösen aller Knoten,die nur 2 Leitungen verbinden2015 
Kontinuierliche Einfärbung nach Auslastung2015 
Debugger für Makro-Umgebung; Dazu ist Umstieg auf eine neue Version unserer Grafik-Bibliothek Qt sowie eine neue Makro-Umgebung notwendig2015 
Falschfarbendarstellung für Differenzergebnisse2015 
Möglichkeit, im CSV-Netzimport Ortsangaben in UTM-Koordinaten anzugeben (außerdem Erweiterung des Formats um KS-Daten für Strecklasten)2015 
Automatisch Stufung von Querkompensationselementen (Vorgabe einer Sollspannung)  
Verbesserte Methodik zur PV-nach-PQ-Umwandlung  
Berechnung der Winkelsteifigkeit von Generatorknoten (dPhi/dP)  
Zusätzliche Ausgaben und Dokumentationen zum Konvergenzverhalten (als Hilfestellung bei der Erkennung von Ursachen für Nichtkonvergenzen)  
Erweiterung der KS-Berechnung um doppelt gespeiste Asynchrongeneratoren und Vollumrichtereinspeisungen (IEC 60909 Ed. 2.0) Aktueller Stand: Rechenkern K3 fertig gestellt, Rest in Bearbeitung  
Steuerdatum zur Mittelung der Übersetzungsverhältnisse paralleler Transformatoren in der KS-Berechnung  
Performance-Verbesserung beim CSV-Import von NNF-Daten in leere NNF-Gruppen  
Performance-Verbesserung bei der Aktivierung von NNF  
Kennzeichnung von NNF-Daten in Masken und Komponententabellen  
Optimierung der Verwaltung paralleler Rechenprozesse  
Anzahl der Nachkommastellen in CSV-Ergebnisdateien der NNF-Berechnung einstellbar  
CGMES-Schnittstelle: Im-/Export von StaticVarCompensator und ControlArea; Diverse Fehlerkorrekturen  
Berechnung des Erdfehlerfaktors bei unsymmetrischen KS-Berechnungen  
Darstellung der Erdkapazitäten je Phase aus Leitungsdatenprogramm in Maske der Freileitungsabschnitte  

Version 07.05.017 07.01.2016 (Patch)

Hinweise

    Behebung einiger Abstürze und Anzeigefehler in der Netzschemagrafik

Version 07.05.012 31.07.2015 (Patch)

Hinweise
    Fehlerbehebungen:
    • Fehlerhafte Behandlung von einseitig abgeschalteten Trafo3W bei der Ausfallrechnung korrigiert
    • Betriebsflag von Querzweigen Querzweigen ändert sich nicht mehr, wenn die Sammelschiene gewechselt wir
    • Performance-Verbesserung bei der Funktion zum eindeutig machen von Bezeichnern
    • Absturz behoben, wenn in der NNF-Übersichtstabelle eine Wertzuweisung gelöscht werden soll, nach der gerade sortiert wird
    • Möglicher Fehler nach NNF-Berechnung: Es werden in seriellen Berechnungen nicht mehr alle Tabellen generiert

Version 07.05.007 09.06.2015 (Patch)

Hinweise
    • Performanceverbesserung beim Import von Netznutzungsfällen
    • Netznutzungsfallberechnung über Makro starten
    • Fehlerbehebung bei Beschriftern (Leitung und Trafo)
    • DTF-Schnittstelle: Groß- und Kleinschreibung, Primärenergieträger, HGÜ-Ausfall
    • Fehlerbehebung beim Popup-Menü von Leitungen
    • Fehlerbehebung bei der Anzeige von Leitungsköpfen
    • Fehlerbehebung bei der Darstellung von 3I0
    • Fehlerbehebung beim Laden von Grafiken mit Konflikten in Varianten
    • Wandlung von Knoten in Schaltanlagen: Behandlung von Netzbereichsrändern
    • Knopf "neues Objekt" in Einspeise-Maske wieder aktiv
    • Fehlerbehebungen bei der CGMES-Schnittstelle
    • Im Batchbetrieb wurde Parallelisierung nicht gestartet
    • DACF-Erstellung: Protokoll verbessert (Normalschaltzustand bei umgebauten Kupplungen)
    • Zuv-Berechnung: Abbruch der Berechnung aufgrund numerischer Probleme beim Maxfluss behoben

Version 07.05.002 02.04.2015 (Major Release)

Behobene Fehler

Der Knickpunkt einer Leitung lässt sich nicht per Ctrl+E entfernen obwohl dies so im Kontextmenü beschrieben ist. (Tastenkürzel entfernt weil es nur im Kontextmenü selbst aktiv sein kann und daher überflüssig ist.)
An den Schaltfeldern von Streckenlasten werden die Auslastungen der direkt angeschlossenen Leitungsstücke angezeigt. Im Verlauf der Streckenlast kann aber eine höhere Auslastung auftreten. Daher soll die maximale Auslastung angezeigt werden.

Realisierte Wünsche

Stromkompoundierung für Transformatoren Durch die Stromkompoundierung verändert sich die Spannung an der Unterspannungsseite der HS/MS-Transformatoren proportional zum Stromfluss durch den Transformator. Durch diese Regelung kann insbesondere bei Einbindung dezentraler Erzeugungseinheiten ein zu starker Anstieg der Spannung am Anschlusspunkt vermieden werden.20056 Stunden Aufwand
Ergänzung lastflussbedingter Schaltmaßnahmen in der Ausfallrechnung2009 
Optionale Berücksichtigung des Ikd inkl. unterschiedlicher R/X-Verhältnisse in Mit-, Gegen- und Nullsystem von Generatoren2009 
Summenbedingung für das 3I0-Profil2009 
26. Beschleunigung von Berechnungen durch parallele Abläufe2012 
Beim Mischen virtueller Netze soll es erlaubt sein, dass als Netzbereichsrand definierte Leitungen unterschiedliche Richtungen aufweisen. 2012 
Beim Einblenden von Standorten, liegen die Bezeichner der Abgänge aufeinander , Bezeichner sollen alle sichtbar sein 2012 
Mischen von Geografiken in virtuellen Netzen 2012 
12. Beim autom. Laden des letzten Projektes fehlt der Sprung in der Grafik an die richtige Position, außerdem muss das letzte Ergebnis wieder geladen und dargestellt werden.2013 
Einstieg in die Makroprogrammierung erleichtern: Baumstruktur Bild, alle Funktionen einer Klasse listen.2013 
Überflüssige Knickpunkte sollen in der Grafik nach Klick in der Nähe gelöscht werden. (Implementiert als Funktion im Kontext-Menü der Leitung)2012 
Beim Anlegen neuer Elemente soll auf die Sammelschiene geschaltet werden, auf die geklickt wurde.2013 
Neues Netzobjekt kapazitive Längskompensation2014 
Möglichkeit, dass beim Filtern in Komponententabellen die (hellgrauen) Typwerte nicht mit berücksichtigt werden2014 
Gemeinsame Tabelle für Generatoren und Netzeinspeisungen usw. (vergleichbar der Tabelle für Knoten und Sammelschienen)2014 
Ergebnistabelle bei Netzwerkreduktion mit Daten der Ersatzelemente2014 
Möglichkeit, automatischen Steuerdaten-Import aus DB zu verhindern2014 
Schaltfläche zum gleichzeitigen Löschen aller Logging-Fenster2014 
Suchfunktion für Netze im Datenbank-Dialog (nach Name, Kommentar, ...)2014 
Makroaufrufe für alle Berechnungsmodule2014 

Version 07.04.049 24.02.2014 (Patch)

Hinweise
    • Fehlerbehebung in Leitungsdatenprogramm (64bit)
    • Fehlerbehebung in UNIFEH bei sehr kurzen Kabeln
    • Fehlerbehebung im DTF-Export (64bit)
    • Fehlerbehebung, wenn zwei parallele Schlaufen über Makros geschaltet werden
    • Aufwärtskompatibilität für Netznutzungsfälle: Zukünftig können in Netznutzungsfällen auch Steuerdaten verwaltet werden. Werden Netze, die diese Funktionalität verwenden in einer älteren Version vor diesem Patch geöffnet, gehen die Zeitreihen für Steuerdaten verloren!