InterAss

Einfache Anwendung, flexible Erweitungsmöglichkeiten und umfangreiche Auswertefunktionen bei der Erfassung und Auswertung von Störungen

Im liberalisierten Energiemarkt agieren die Unternehmen im Spannungsfeld zwischen Kostendruck und Versorgungsqualität. Die den Endkunden dargebotene Versorgungszuverlässigkeit gewinnt dabei zunehmend an Bedeutung. Eine Dokumentation von Versorgungsunterbrechungen der Endkunden ist in Deutschland bereits vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Das aktualisierte Erfassungsschema der FNN Störungs- und Verfügbarkeitsstatistik erfüllt die Anforderungen des Gesetzgebers und der Bundesnetzagentur. Es bietet eine bewährte Methodik für die technisch umfassende und eindeutige Verschlüsselung von Störungsereignissen und trägt somit entscheidend zu einer Versachlichung der Diskussion um Kosten und Qualität bei.

Das Programm InterAss wurde speziell zur Erfassung und Auswertung von Störungen gemäß der FNN Störungs- und Verfügbarkeitsstatistik entwickelt. Bei der Entwicklung wurde insbesondere auf einfache Anwendbarkeit, flexible Erweiterungsmöglichkeiten sowie umfangreiche Auswertefunktionen geachtet. So prüft InterAss bei jeder Eingabe die über 400 Regeln der FNN-Statistik und verbietet dem Anwender Fehleingaben durch Einschränkungen von Auswahlfeldern, Vorbelegungen oder Sperrungen von Elementen.

InterAss-Faltblatt (PDF-Datei)

Referenzliste InterAss (PDF-Datei)

Wenn Sie Interesse an einer kostenlosen Demo-Version von InterAss haben, wenden Sie sich gerne an Herrn Dr.-Ing. Hendrik Vennegeerts, Geschäftsführer Bereich Softwareentwicklung, Studien und Gutachten oder Herrn Dipl.-Ing. Klaus Pietsch, Produktmanager InterAss.

Weiterführende Informationen:

Beispiel: Eingabemaske für Störungen (Schema B) in InterAss

 

[zurück zu Softwareentwicklung]